Filiz Beckmann, HR Business Partner bei Tchibo

nushu brains: Filiz Beckmann, HR Business Partnerin

Geschrieben von nushu crew am 30. Januar 2020

 

Unsere nushu brains! Jede Woche stellen wir in dieser Kategorie eine wundervolle nushu member und ihren Job vor. Was macht man eigentlich als strategische Human Resources Business Partnerin? Das haben wir Filiz Beckmann aus dem team nushu in Hamburg gefragt. Sie hat uns verraten, was ihr in ihrem Job besonders wichtig ist, wie man eine gute Führungskraft erkennt – und warum sie gerne eine Schildkröte wäre.

Liebe Filiz, bitte stell dich kurz vor! 

Mein Name ist Filiz Beckmann, ich bin 30 Jahre jung und lebe in Hamburg. Mein Name verrät aber noch etwas mehr über mich – zumindest fragt sich doch jeder glatt bei diesem Vornamen wo dieser wohl herkomme. Das ist ganz einfach! Mein Vater stammt aus Istanbul und meine Mutter aus dem schönen Schleswig-Holstein. So entsteht ein schöner türkisch-norddeutscher Mix! 

Was machst du als HR Business Partnerin? 

Als Business Partnerin berate ich sowohl die Geschäftsführung, als auch die erste Leitungsebene bei Tchibo in businessrelevanten Fragestellungen, die einen Bezug zu Personal haben, wie zum Beispiel Reorganisationen oder die Organisationsentwicklung. 

Was ist dir dabei besonders wichtig? 

Wirksam zu sein! Nach einem langen Projekt Licht am Ende des Tunnels zu sehen und eine Veränderung ins Positive erwirkt zu haben, auch wenn es nur ein kleiner Schritt ist. Und vor allem dabei die Menschen auf dem Weg mitgenommen zu haben, so dass am Ende jede*r sagen kann, es war für etwas gut – auch für die, die anfangs vielleicht skeptisch waren. Zudem ist mein Leitsatz „Einfach mal machen!". 

Wusstest du schon immer, dass du HR Business Partnerin werden willst? 

Nein, das wusste ich tatsächlich nicht und hat sich erst auf dem Wege ergeben. Bevor ich zu Tchibo kam, war ich in einer Personalberatung – eine Mischung aus Vertrieb und Recruiting. Tchibo war da ein Kunde von mir. Bei Tchibo habe ich erst im Talent- und Projektmanagement angefangen, bis ich mich dann nach zwei Jahren zur Business Partnerin weiterentwickelt habe. 

Filiz Beckmann, HR Business Partner bei Tchibo

 

Welche Fähigkeiten brauchst du in deinem Job am meisten?

Als Business Partner braucht man in jedem Fall Durchsetzungsfähigkeit, Analysefähigkeit, strategisches Denken und eine Menge Empathie und Überzeugungskraft. Zudem gehört zu dem Job Projektmanagement und analytische Skills. Neuerdings ist auch immer mehr Coachingkompetenz und Wissen in agilen Methoden gefordert.

Wie sieht dein Alltag aus?  

Einen typischen Tag gibt es in meiner Rolle einfach nicht – es kommt immer anders, als man denkt und macht es dadurch auch so unheimlich reizvoll. Natürlich gehören auch Standardaufgaben wie E-Mail oder Systempflege dazu, aber ansonsten besteht mein Tag aus vielen unterschiedlichen Meetings zu Projekten, Abstimmungen mit der Geschäftsführung oder intensiven Gesprächen mit Führungskräften.

Was befindet sich auf deinem Schreibtisch? 

Auf meinem Schreibtisch herrscht gähnende Leere: Da gibt es nur einen Laptop, einen guten Kaffee oder Tee und das war's! Wir arbeiten in neuen Arbeitswelten, wo keine*r mehr einen festen Arbeitsplatz besitzt und somit Tag für Tag mit seinem oder ihrem kleinen Caddy von Tisch zu Tisch wandert – da hat man einfach keine Lust mehr, jeden Morgen und jeden Abend einen ganzen Hausstand ein- und auszuräumen!

Hast du einen Buchtipp zu deiner Arbeit? 

Ja, allerdings! „Fragen können wie Küsse schmecken" von Carmen Kindl-Beilfuß!

Und was war der beste Tipp, den du je bekommen hast? 

Gute Führungskräfte erkennst du daran, das sie zulassen können, dass du besser bist, als sie selbst!

Was würdest du tun, wenn es deinen Job nicht geben würde? 

Dann hätte ich einen anderen! Ich glaube, in der heutigen Zeit und mit dem Wandel, dem wir ausgesetzt sind, müssen wir damit rechnen, dass sich die Inhalte unserer Jobs stetig verändern und somit auch wir uns verändern müssen und werden. 

In was bist du Expertin außerhalb deines Jobs? 

Organisieren, organisieren, organisieren! Ich bin die Planerin überhaupt.

Und was würdest du als erstes ändern, wenn du die Möglichkeiten dazu hättest?

Als erstes wäre es toll, wenn wir Frauen endlich gleichwertig wahrgenommen werden! Daran kann man selbst jeden Tag ein Stückchen arbeiten. Aber ehrlich gesagt, geht mir das zu langsam. 

Zum Abschluss: Wenn du ein Tier wärst, was wärst du?

Eine Schildkröte – ich liebe diese Gelassenheit.

Vielen Dank, Filiz!


Du suchst Inspiration und Austausch mit spannenden Frauen aus den unterschiedlichsten Branchen und Positionen? Dann bist du im team nushu richtig! 

Topics: nushu brains

Zum nushu newsletter anmelden

  

Du willst uns kennenlernen?

Kaffeedate anfragen